Erste Impressionen von der Eifizeit

  1. Ferienprogrammwoche
Montagmorgen: das Eifitor öffnet sich – Begrüßung schon am Tor
Vorbereitung für das Eifipferd
Wer schafft mit Abstand den höchten Turm?
Gemeinsame Spiele mit Abstand am besten…

Die Klingel am Eifi-Tor deutet darauf hin, dass in diesem Jahr manches etwas anders läuft als in den zurückliegenden Jahren. Wer zur Eifizeit angemeldet ist, dem wird Einlass gewährt. Dass zunächst auch auf dem Ferienprogrammgelände die Regeln für den Sommer 2020 erklärt werden mussten, war für manche eine Geduldsprobe, denn sie wollten am liebsten sofort die Eifi wiedererobern. Doch dafür bleibt für die Kinder die ganze Woche Zeit. Die Betreuerinnen haben sich einiges einfallen lassen, das auch in diesen Zeiten möglich ist. Gemeinsame Spiele, Bastelaktionen, Schatzsuche und vieles mehr.

Und dann durfte auch die neue Attraktion ausprobiert werden. Im neu gestalteten Innenraum warten jede Menge Kaplasteine auf kreative Baumeister*innen. Wer wohl mit Abstand den höchsten Turm baut?

Ob am Ende der Woche ein Pferd, die Eifi bewohnen wird, wird sich noch herausstellen. Im Moment wird noch eifrig gestrichen, gebohrt und geschraubt. In der nächsten Ausgabe der Eninger Nachrichten wird es dann sicher ein Foto geben.

Wer jetzt noch Lust bekommen hat, sich anzumelden, kann in der 4. Ferienprogrammwoche Glück haben, denn dafür gibt es noch ein paar freie Plätze. Entweder kann während der telefonischen Bürozeiten (07121 3828239) montags bis freitags von 15 bis 16 Uhr oder online über unsere Homepage angemeldet werden.

Schreibe einen Kommentar